Inhalt
Home
Wir haben auch noch ein anderes Hobby....
Vergleichsbilder
Palmen & Co
=> Hanfpalme
=> europäische Zwergpalme
=> Butia eriospatha
=> Canarische Dattelpalme
=> Sabal minor
=> Brahea armata
=> Königinnen Palme
=> Washingtonia Palmen
=> Yucca gloriosa
=> Zwergdattelpalme
=> Cordyline australis
=> Jubaea chilensis
Bananen & Co
Exoten im Winter
Pflanzung und Pflege
Gästebuch
Kontakt
Links zu wertvollen Seiten
LooksLikeStone
Exotengarten im Wandel der Jahreszeiten
DIY: Whirlpool selbst gebaut
Winterschutz
Überwinterungsexperimente
Urban Farming

Das Copyright für Bilder und Inhalte liegt beim Autor der Seite.
europäische Zwergpalme
"
Europäische Zwergpalme

Die Chamaerops (in div. Unterarten) gilt in unseren Breiten als relativ Winterhart. Ihre Frostgrenze liegt je nach Unterart bei nur -5 bis -10 Grad Celsius, dafür tolleriert sie recht viel Wasser. Es ist wohl die einzige in Europa heimische Palmenart und wächst sehr langsam. Im Aussehen ähnelt sie entfernt der Trachycarpus, ist jedoch kleinstämmiger und buschbildend. Wer genug Zeit mit seinen Chamaerops verbringen kann, wird irgendwann auf eine buschige Palme mit 2 Meter hohen Stämmen und vielen Ausläufern blicken, die viele Quadratmeter Fläche einnimmt. Den Namen "Zwergpalme" trägt sie eigentlich zu unrecht. Sie braucht einfach nur sehr viel Zeit um einen Stamm zu bilden. Es gibt einige Unterarten, die sich in Farbe und Form der Wedel deutlich unterscheiden.

Wer eine wirklich schöne und große Zwergpalme haben will, muß diese jeden Winter vor zu starkem Frost schützen.

Bei kleineren Exemplaren bieten sich Käfige aus Hasendraht an, die bis über die Spitze der Wedel mit Rindenmulch gefüllt werden.
Größere Exemplare benötigen eine Folienumbauung mit Heizdrähten um den Wurzelbereich und den Stamm.

Ungeschützt verliert eine Chamaerops schon bei wenigen Nächten mit  mehr als -7oC ihre gesamten Wedel. Bei noch geringeren Temperaturen gehen dann auch die Stämme kaputt.

Im Regelfall treibt auch eine stark geschädigte Zwergpalme aus dem Boden wieder aus, aber es wird div. Jahre dauern, bis sie wieder schön buschig ist.


Links im Beet steht die Zwergpalme, rechts eine Trachy mit knapp einem Meter Stammlänge. Die Hosta im Vordergrund schafft mit ihrem üppigen Wuchs und der reichaltigen, grünen Blattmasse eine schöne "Dschungelstimmung".

Diese ca. 50cm hohe Zwergpalme gehört zur Unterart "Vulcano". Sie ist von kleinerem, gedrungenerem Wuchs und unterscheidet sich deutlich in der Blattstruktur von der "humilis".

Oben und unten: Zwei chamaerops humilis nach strengem Winter. Alle Pflanzenteile ausserhalb der Mulchschicht sind erfroren. Innerhalb der Mulchschicht haben die Wedel -18 Grag getrotzt und überlebt...

Warnung....
Palmen, Bananen und andere Exoten im Garten können süchtig machen.......
Wer hier abschreibt oder Bilder klaut sollte gewarnt sein....., wir sind Hobbygärtner und machen sicherlich auch Fehler, willst Du dich mit unseren Fehlern im Netz blamieren?
"
Heute waren schon 1 Besucher (11 Hits) auf dieser Seite zu Gast!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Erfahrungen rund um die Kultivierung von exotischen Pflanzen in deutschen Gärten.