Inhalt
Home
=> Bilder aus unserem Garten
=> Was ist neu.....?!
=> Ein paar Gedanken zum Exotengarten vorweg..
=> In der Zwischenzeit....
=> der aktuelle Winter
=> Unser Gartenkonzept
Wir haben auch noch ein anderes Hobby....
Vergleichsbilder
Palmen & Co
Bananen & Co
Exoten im Winter
Pflanzung und Pflege
Gästebuch
Kontakt
Links zu wertvollen Seiten
LooksLikeStone
Exotengarten im Wandel der Jahreszeiten
DIY: Whirlpool selbst gebaut
Winterschutz
Überwinterungsexperimente
Urban Farming

Das Copyright für Bilder und Inhalte liegt beim Autor der Seite.
Ein paar Gedanken zum Exotengarten vorweg..
"Bevor man sich zu einem Garten voller Palmen, Bananen und anderer Exoten entscheidet, sollte man sich zuvor ein paar Fragen stellen und ehrlich beantworten und erst danach über die Gestaltung des Gartens nachdenken.....

Als wir mit dem Exotengarten anfingen, glaubten wir schon alles zu wissen...... einiges davon war "Aberglaube, Hörensagen, Marketing sowie Dummheit"....und dann haben wir ein paar Seiten dieses Hobbys entdeckt, die wir so nicht erwartet hatten!

Palmen wachsen langsam....
Diese Banane ist winterhart....
Palmen müßen möglichst trocken stehen und vor Näße geschützt werden...
Diese Banane trägt essbare Früchte....
Diese Pflanze erträgt -20 Grad im Winter ohne Schutz...
Wir haben der Palme für ein besseres Anwachsen fachmännisch die Wurzeln beschnitten....

Aus solchen und ähnlichen "Fakten" die sich nicht immer mit der Realität gedeckt haben resultieren die nachfolgenden Gedanken, mit denen man sich ruhig mal auseinander setzen sollte:

- alle Exoten verbrauchen während der ganzen Saison für ein gutes Wachstum gewaltige Mengen an Wasser..... existieren ausreichende Zisternen, Brunnen oder ist man gewillt dieses Wasser aus der Leitung zu bezahlen? Hat man Zeit und Lust der regelmäßigen Bewässerung nachzukommen (auch im Urlaub)?

- die Frosthärte, bzw. Winterhärte von Palmen, Bananen und Co. wird in mancher Literatur, von Händlern und leider auch in einigen Exotenforen im Netz deutlich übertrieben dargestellt. Alle Exoten brauchen im Winter irgendeine Form von Schutz gegen Frost. Die einen früher, die anderen später.... Das beginnt bei improvisierten Gewächshäusern aus Dachlatten und Noppenfolie und reicht bis hin zu komplexen Schutzumbauungen mit mit Styropor/Styrodur/Glaswolle-Dämmstoffen und Thermostatgesteuerter Beheizung!
Gerade die letzten 3 Winter erinnern selbst den mutigsten Exotengärtner an die volle Bandbreite der Wettercapriolen von mehrwöchigem Dauerfrost, hin zu Spitzentemperaturen von -20 Grad und frühe, harte Wintereinbrüche im zeitigen November. 
Es stellt sich also nicht die Frage ob man schützt, sondern ab wann und in welchem Umfang....
Winter können überall und zu jeder Zeit in Deutschland gnadenlos zuschlagen.
Daher stellt sich die primäre Frage, ob man bereit ist jeden Herbst und jedes Frühjahr diese Gewächshäuser zu errichten, bzw. abzubauen und die notwendigen Investitionen in Heizgeräte und deren Unterhalt zu investieren?
Wo werden die Materialien für die Schutzumbauungen im Sommer gelagert?
Hat diese Pflanze überhaupt eine Chance mit den mir möglichen Schutzumbauungen durch den Winter zu kommen?

- Etablierte und gut gepflegte Exoten können erstaunlich schnell Wachsen und in einigen Jahren Größen entwickeln, die jegliche Dimensionen sprengen. Ist ausreichend Platz für diese Pflanze vorhanden, kann man auf Dauer einen ausreichenden Winterschutz bieten?

- Exoten entwickeln oft gigantische Wurzelsysteme, die je nach Art sehr tief, oder flächig breit wachsen. Diese dienen der Verankerung im Boden und zur Aufnahme des gewaltigen Wasser- und Nähstoffbedarfs. Entsprechend kommen schon mittelgroße, gesunde Pflanzen in wirklich großen Containern mit gut ausgeprägtem Wurzelwerk. Solche Pflanzen sind richtig schwer und oft nur mit entsprechendem Gerät oder vieler Hände Hilfe zu bewegen. Natürlich müssen dafür auch tiefe, breite Löcher ausgehoben werden.
Wenn man viel Geld investiert, sollte die Pflanze auch möglichst gesund sein. Hat man einen (mehrere) Exotenhändler in erreichbarer Nähe? Ist man bereit weite Wege zwecks Begutachtung der Pflanze zu fahren (auch bei Internetkäufen)? Wie vertrauenswürdig ist der Exotenhändler? Handelt es sich tatsächlich um die Pflanze, die ich kaufen will?

Eines wollen wir klar stellen:

Exoten im Garten sind ein wundervolles Hobby

Aber unter Berücksichtigung der ganz eigenen Lebens- und Raumbedingungen kann und sollte man das Thema Exotengarten sehr individuell auf seine persönlichen Bedürfnisse und Kapazitäten einrichten.








Warnung....
Palmen, Bananen und andere Exoten im Garten können süchtig machen.......
Wer hier abschreibt oder Bilder klaut sollte gewarnt sein....., wir sind Hobbygärtner und machen sicherlich auch Fehler, willst Du dich mit unseren Fehlern im Netz blamieren?
"
Heute waren schon 6 Besucher (30 Hits) auf dieser Seite zu Gast!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Erfahrungen rund um die Kultivierung von exotischen Pflanzen in deutschen Gärten.