Inhalt
Home
Wir haben auch noch ein anderes Hobby....
Vergleichsbilder
Palmen & Co
=> Hanfpalme
=> europäische Zwergpalme
=> Butia eriospatha
=> Canarische Dattelpalme
=> Sabal minor
=> Brahea armata
=> Königinnen Palme
=> Washingtonia Palmen
=> Yucca gloriosa
=> Zwergdattelpalme
=> Cordyline australis
=> Jubaea chilensis
Bananen & Co
Exoten im Winter
Pflanzung und Pflege
Gästebuch
Kontakt
Links zu wertvollen Seiten
LooksLikeStone
Exotengarten im Wandel der Jahreszeiten
DIY: Whirlpool selbst gebaut
Winterschutz
Überwinterungsexperimente
Urban Farming

Das Copyright für Bilder und Inhalte liegt beim Autor der Seite.
Canarische Dattelpalme
"Phoenix canariensis

Die Kanarenpalme zählt für uns zu den schönsten Fiederpalmen überhaupt. Ihr Bedarf an Licht ist ganzjährig hoch. Im Sommer braucht sie reichlich Wasser, im Winter nicht.
Sie erträgt in ihrer Heimat einige Minusgrade und kann mit ein wenig Aufwand auch im Freiland überwintert werden. Im Winter 2007/2008 haben wir zwei Exemplare mit leichtem Vlies- und Noppenfolienschutz am Stamm (die Wedel ohne Schutz) überwintert. Bei beiden Pflanzen haben wir ca. die Hälfte der Wedel verloren, an einer setzte zudem erhebliche Wurzelfäule ein, die wir nur durch radikalen Wurzelrückschnitt stoppen konnten. Beide Palmen leben und haben in der Saison 2008 jeweils 3 neue Wedel ausgetrieben. Diese Wedel unterscheiden sich deutlich von den alten (vermutlich im Gewächshaus gewachsenen) Wedeln. 
Waren die ursprünglichen Wedel zwei Meter und mehr lang, so sind die neuen Wedel deutlich kürzer und kompakter im Wuchs und in der Struktur. Es ist vermutlich eine Art Anpassung an die neuen Lebensbedingungen.
2008/2009 haben die Kanarenpalmen in einem "Kalthaus" aus Dachlatten und Noppenfolie überwintern. Wenige Grabkerzen haben trotz -18 Grad Außentemperatur die Innentemperatur so warm gehalten, dass die Kanarenpalmen mit minimalen braunen Stellen an einigen Wedeln überlebt haben.
 
Bei Phoenix canarensis muß der Winterschutz mit Abstand zu den Wedeln errichtet werden und man darf die Wedel beim hochbinden nicht zu sehr einschnüren. 
Bei befreundeten Palmenliebhabern, die ihre Exemplare radikal zusamengebunden haben und dann mit Vlies und Noppenfolie umwickelten, haben wir so schon viele über den Winter eingegangene Kanarenpalmen zählen können..... 
("Zappel, Du weißt wovon wir sprechen.....")



Mit 2m Höhe immer noch eine kleine Jungpflanze. Die bräunlichen Verfärbungen sind Zeichen einer zu kalten Überwinterung (Frostschäden) und die braunen Spitzen zeigen den klassischen Sonnenbrand, wenn eine Gewächshauspalme zum ersten Mal im Leben mit echter, ungefilterter Sonne konfrontiert wird. Beides wächst sich schnell raus....

Warnung....
Palmen, Bananen und andere Exoten im Garten können süchtig machen.......
Wer hier abschreibt oder Bilder klaut sollte gewarnt sein....., wir sind Hobbygärtner und machen sicherlich auch Fehler, willst Du dich mit unseren Fehlern im Netz blamieren?
"
Heute waren schon 2 Besucher (10 Hits) auf dieser Seite zu Gast!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Erfahrungen rund um die Kultivierung von exotischen Pflanzen in deutschen Gärten.